Projekt: Jugend forscht 2017

Am Dienstag den 07.03.2017 findet der Wettbewerb „Jugend forscht 2017“ im Seidenweberhaus statt. Unsere Schülerinnen und Schüler der „Jugend forscht AG“ nehmen auch in diesem Jahr wieder daran teil.
Wir freuen uns schon sehr darauf und sind gespannt, wie unsere Präsentation aufgenommen wird. Die Jugend-forscht-Gruppe hat dazu folgende Ideen entwickelt:

Wir haben dazu folgende Forschungsideen verfolgt:

Projekt 1: Karen Tutu und Julia Sattler (Kl. 10) befassen sich mit dem Thema:
„Hygiene im Kühlschrank? Bei mir ist alles ok!                                          
Aber wie sieht es wirklich aus? Wir machen es deutlich….“
Unsere Idee ist, dem Mangel an Hygiene in unseren Kühlschränken zuvorzukommen,
diese Verunreinigungen sichtbar zu machen, die Menschen zu warnen und Lösungsmöglichkeiten
anzubieten.

Projekt 2: Tobias Gierke und Luca Klöckes (Kl. 10) befassen sich mit folgendem Thema:
Wir haben voll den Durchblick selbst in brenzligen Situationen!“
„Der Maskenwärmer“
Unsere Absicht ist,  die Sichtbehinderung durch das plötzliche Beschlagen beim Tragen einer Feuerwehrmaske
während eines Einsatzes zu verhindern bzw. zu verlangsamen, so dass man länger und besser sehen kann
und damit seinen Einsatz besser ausführen kann.

Projekt 3: Nevena Sergeeva und Ceyda Zengin (Kl. 10) befassen sich mit dem Thema:
„Von Smartphone zu Smartphone“
Unsere Idee ist, Energie von Smartphone zur Smartphone zu übertragen.

Wir würden uns freuen, wenn Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Schülerinnen und Schüler uns an diesem Wettbewerbstag besuchen würden.

Das Seidenweberhaus ist ab 14.00 Uhr für alle Besucher geöffnet.

Das „Jugend forscht-Team“