Die „Technik von gestern und Technologie von morgen“ praktisch erfahren

Im Mai diesen Jahres gab es bei den Stadtwerken Krefeld (SWK) einen Wettbewerb zu einem neuen Konzept mit dem Titel „Technik von gestern und Technologie von morgen“.

Frau Reinelt hat sich für unsere Schule beworben und wir konnten daran teilnehmen.

Zusammen mit Frau Rodemerk starteten die Chemiekurse 9 und 10 am 20. September 2017. Schon die Anfahrt war klasse: Die  SWK  luden uns ein zu einer Fahrt mit dem Schluff bis zum Hülser Berg. Am Umweltzentrum am Hülser Berg erwartete uns ein lehrreicher Vormittag im Grünen.  Zunächst wurden wir herzlich von unseren Betreuern begrüßt und in drei Gruppen eingeteilt.

Wir hatten die drei Themengebiete: „Energieparcours“, „Waldökologie“ und  „Für die Tonne?“. In Kleingruppen haben wir viele Versuche dazu durchgeführt und viele persönliche Erfahrungen zu  Energieverschwendung, Müllvermeidung und zum Lebensraum Waldboden gemacht.

Nach der Rückfahrt vom Hülser Berg wurden wir zum Abschluss noch von der Familie Furth zu einem leckeren Mittagessen mit „Spaghetti Bolognese“ eingeladen.

Und so sah es aus:

Start um 7.15 Uhr an der von Ketteler-Straße. Wir erreichen 8:15 Uhr den Nordbahnhof:

„Energieparcours“

Aufgaben:

  • Welche Geräte im Haus sind Stromfresser?
  • Wie lange muss man auf einem Rad trampeln , um eine elektrische Eisenbahn anzutreiben?
  • Wie funktioniert ein Solarkocher

     

    „Waldökologie“

    Aufgaben:

  • Identifikation von Bäumen und Sträuchern.
  • Wie viel Licht gelangt durch die Bäume zu den Bodenpflanzen?
  • Was finden wir auf dem Waldboden?

    „Für die Tonne“

    Aufgaben:

  • Was gehört wohin?
  • Wie lange sind Produkte haltbar?
  • Was kann man z.B. aus trockenen Brötchen noch machen? Z.B. das Gericht  „Der arme Ritter“

    12
    Mittagessen auf dem Bahnsteig im Nordbahnhof.

Auf der Rückfahrt waren sich alle einig: Es war ein informativer und interessanter Tag, an dem wir viel über die Natur, den Hülser Berg, aber auch über Energieverschwendung und den sinnvollen Umgang mit Lebensmitteln erfahren haben.

Wir sagen Danke,

den Mitarbeitern der Stadtwerke Krefeld,

den Mitarbeitern des Umweltzentrums Hülser Berg und

der Familie Furth für die gelungene Veranstaltung.

 

Der 9 und 10 Chemiekurs der Freiherr-vom-Stein Realschule, Frau Rodemerk und Frau Reinelt