Wir gewinnen den Sparda Bank Cup!

Nach dem überraschenden Gewinn der Fußball-Stadtmeisterschaften aller Krefelder Schulen der WK III (Jahrgänge 2004-2006) im Sommer (Link zum Artikel: Wir sind Fussballstadtmeister) gewannen wir jetzt auch in engen und spannenden Spielen den Sparda Bank Cup derselben Altersklasse in der gut besuchten Glockenspitzhalle.

In der Vorrunde konnte sich unser Team um Kapitän Emre Fidan in einer der vier 4er Gruppen ungeschlagen und ohne Gegentor souverän durchsetzen.

FvS : Gesamtschule Tucholsky          3 : 0

FvS : Realschule Horkesgath              2 : 0

FvS : Realschule Albert-Schweitzer   5 : 0

In der Finalrunde, welche am 06.März ausgetragen wurde, erwischte unser Team einen schlechten Start. Unser Torwart Ersu Öztürk verletzte sich am Rücken – ein Schock für unser Team. Das Turnier war für ihn somit leider beendet. Das erste Spiel ging trotz spielerischer Überlegenheit mit 0:1 gegen das Fichte Gymnasium verloren. Festim Trnava erklärte sich nach dieser Auftaktniederlage bereit, den im Tor verletzten Ersu zu vertreten. Er sollte später noch der umfeierte Held werden.

Um ein frühes Ausscheiden zu verhindern, mussten die beiden restlichen Gruppenspiele gegen die vermeintlich stärksten Gegner des Turniers gewonnen werden. Im zweiten Spiel siegten wir trotz des 3:0 in einem engen Spiel gegen das Gymnasium Fabritianium. Im letzten Spiel stand man dem Turnierfavoriten Gesamtschule Uerdingen mit zahlreichen KFC-Spielern gegenüber. Hochmotiviert und mit großem kämpferischen Einsatz konnte man dieses Spiel verdient mit 2:0 gewinnen und ein Turnieraus somit verhindern. Besonders zu erwähnen sind die Zwillingsbrüder Baha und Bugra Arslanboga, welche diesem „vorzeitigen Endspiel“ ihren Stempel aufdrückten.

Nun ging es im Halbfinale gegen das Gymnasium am Moltkeplatz. Trotz spielerischer Überlegenheit stand es lange 0:0 und vieles deutete auf ein 7m Schießen hin. Kurz vor Schluss konnte unser Team durch eine schöne Kombination von Enes Terzi und Emre Fidan das entscheidende 1:0 erzielen. Mit dem Schlusspfiff erhöhte erneut der jüngste Spieler Özkan Keskin durch einen schönen platzierten Schuss auf 2:0.

Im Finale stand man sich wieder dem vermeintlichen Turnierfavoriten aus Uerdingen gegenüber. Das Finale verlief trotz guter Chancen torlos, auch die Verlängerung brachte keine Tore, da die Uerdinger einen sehr guten Torwart in ihren Reihen hatten, der die ein oder andere Chance vereitelte. Es kam zum tragischen 7m Schießen, wobei je 3 Spieler aus jeder Mannschaft gegeneinander antraten. Die ersten beiden 7m wurden von jeder Mannschaft verwandelt, den zweiten Elfmeter konnte der Uerdinger Schlussmann halten, wobei die Uerdinger mit dem letzten 7m das Turnier gewinnen konnten. Aber da war noch unser „freiwilliger Torwart“ Festim Trnava, der den letzten 7m überragend abwehren konnte. Somit war wieder alles auf „Null“ gestellt und es traten nun in der „Verlängerung des 7m Schießens“ nur noch jeweils einzelne Schützen gegeneinander an. Enes Terzi konnte seinen 7m verwandeln und Festim Trnava hielt den 7m der Uerdinger erneut, wodurch der Turniersieg und der Jubel riesengroß war!

Artikel: Herr Krätzschmar