Berufsorientierungstage

Vom 19.03 bis 21.03 wurden uns vom BZB (Bildungszentrum des Baugewerbes e.V.) praxisbezogene Kurse angeboten. In den drei Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler in den Sparten Gesundheit, Kosmetik,  Soziales und Erziehung und Holzverarbeitung Lehrgänge belegen. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern die Chance gegeben, in den drei Tagen das theoretisch Gelernte in die Praxis umzusetzen. Durch lebhaft gestaltete Lehrgänge wurden die Teilnehmer für das Jeweilige Berufsfeld begeistert und konnten unter anderem auch neue Fähigkeiten entdecken. Das Angebot wurde von allen Schülerinnen und Schülern positiv aufgenommen. Beteiligt an den berufsbezogenen Praxiskursen waren die Klassen 9 und 10. Die Kurse wurden auf freiwilliger Basis angeboten.

So konnten die Schülerinnen und Schüler im „Beauty-Kurs“ z.B. Flechttechniken und Frisuren am Übungskopf ausprobieren, Hände und Nägel pflegen, Cremes und Masken selber mischen oder Make-up auftragen. Es  wurden aber auch Einblicke in die Berufsbilder z.B. der Kosmetiker erarbeitet und vorgestellt.

Einblicke in den Bereich „Soziales und Erziehung“ erhielt eine andere Gruppe über viele praktische Beispiele aus dem Bereich Kindergarten – aber auch Einblicke in den Beruf des Erziehers/in und anderer sozialer Berufe, wie z.B. Kinderpfleger, Sozialbetreuer etc.

Im Bereich „Gesundheit“ lautet das Motto: Gesundheit und Pflege ist mehr als nur „helfen“: betreuen, versorgen, pflegen. So wurde der Bogen geschlagen über Berufe im Gesundheitswesen – Krankheiten wie Demenz oder Alzheimer – der menschliche Körper – was tun für die Gesundheit? und erste Hilfe.

Ein eigenes Werkstück erstellen:  messen – sägen – raspeln – feilen – schleifen – bohren – zusammensetzen – auf Passgenauigkeit prüfen : Genau dies durfte die Gruppe im Praxiskurs „Holz“ . Ergebnisse dieser dreitägigen Arbeit: ein kleines Regal – ein Kerzenleuchter – und 15 sehr zufriedene Schülerinnen und Schüler

Artikel: Paolo Aguilar Sánchez, Frau Heuck.