Abschlussfahrt nach Canterbury 2019

Die Klassen 10c und 10d trafen sich am Montag, den 9.9.2019 um 8:00 Uhr auf dem MSM-Parkplatz, um gemeinsam die Reise nach Canterbury, Großbritannien anzutreten.

Unterwegs mussten wir mit dem Bus auf die Fähre fahren und überquerten den Ärmelkanal per Schiff. Nach der Ankunft auf dem Unicampus wurden die Zimmer, jeweils mit 5 bis 6 Personen, bezogen.

Der nächste Tag begann mit einer Tour durch Canterbury, eine Stadt mit ca. 65.000 Einwohnern. Danach durften wir in Gruppen die Stadt auf eigene Faust erkunden. Begeistern konnte dabei unter anderem ein Harry Potter Shop und die üblichen Fastfoodketten. Eine Bootstour über den Fluss Stour rundete den ersten Tag ab. Zurück in der Unterkunft mussten wir uns selbst versorgen, zumindest die, die sich nicht schon den Bauch in der Pizzeria oder bei Subways vollgeschlagen haben.

Der Mittwoch wurde komplett in London verbracht: Wir besuchten das London Eye, den Elizabeth Tower – auch bekannt als Big Ben, so heißt aber eigentlich nur die Glocke – Buckingham Palace und das Parlament. Auch das Haus der Queen haben wir besucht.  Erstaunlich fanden wir dabei, dass viele Sehenswürdigkeiten von Polizisten mit Maschinenpistolen beschützt wurden. In Kleingruppen erkundeten wir danach die Londoner Innenstadt.

Donnerstags haben wir Brighton besichtigt. Zuerst gingen wir in den Royal Pavilion. Brighton liegt am Meer, aber leider war es kalt zum Schwimmen. Die meisten sind danach zum Pier und etwas essen gegangen. Auf dem Pier befand sich eine Spielehalle und diverse Jahrmarktattraktionen wie eine Wildwasserbahn. Wer nass geworden ist, erwähnen wir an dieser Stelle nicht 😉

Freitag war bereits die Rückfahrt. Wir fuhren um 6:50 Uhr los. Interessant war auf der Rückfahrt die Überfahrt mit der Fähre, weil es dort dieses Mal auch eine kleine Spielhalle gab, in der sich die Schülerinnen und Schüler vergnügten. Um 18:00 Uhr kamen wir schließlich wieder in Krefeld an.

Artikel: Christina & Alexander