FvS-Volleyballteams nur teilweise erfolgreich

Beim diesjährigen Lehrer-Volleyballturnier am Freitag, den 6.12.19, trat die Freiherr-vom-Stein Schule wie zuletzt wieder mit zwei Teams an. Entgegen dem letzten Jahr, als man sich bemühte, zwei gleichstarke Teams zu bilden, gab es dieses Mal ein ehrgeiziges Team – FvS1 – und ein Team, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen sollte – FvS2.

Erfolgreicher war die Schule – immerhin Titelgewinner von 2017 – damit nur bedingt. FvS2 verlor leider alle Spiele: Gegen Ricarda Huch, das Gymnasium am Stadtpark und Gerd Jansen ging man als Verlierer vom Platz.

Für das Team FvS1 lief es zunächst besser: Man konnte zweimal in Folge das MSM-Gymnasium besiegen, verlor dann allerdings gegen das Berufskolleg Glockenspitz und zog daher nicht ins Halbfinale ein.

Teamchef und Kapitän Herr de Weerd beantwortet die Frage, woran es gelegen hat zunächst so: „Ja, gut. Das fragt man sich dann immer, woran es gelegen hat.“ Um dann hinterher zu schieben, dass die Konkurrenz jedes Jahr deutlich stärker wird. Eindrucksvoll konnte man dies am spannenden Finale zwischen dem Titelverteidiger BK Vera Beckers und dem Gymnasium Horkesgath beobachten. Es ging hin und her, schließlich behielt das Gymnasium Horkesgath hauchdünn in der Verlängerung mit 32:30 die Oberhand.

Für FvS1 trat an: Herr Gottschalk, Herr Dickneite, Frau Aldenkirchs, Herr de Weerd, Frau Haberer und Herr Hanrath.
Für FvS2 trat an: Herr Sindram, Herr Böhm, Herr Hagemann, Frau Müller und Frau Neweling.

Artikel: Hagemann