Weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes


Liebe Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,
heute Vormittag erhielten wir eine Mail mit Vorgaben zur schrittweisen Wiederöffnung der Schulen. Dabei sollen in einem rollierenden System wieder alle Schüler unter Einhaltung der Hygienevorschriften bis zu den Sommerferien tageweise für einige Stunden in die Schule kommen (Präsenzunterricht). In der übrigen Zeit wird weiterhin im Digitalunterricht gearbeitet. Für unsere Schule haben wir folgende Umsetzung vorgesehen:
Die Klassen 10 haben zur Vorbereitung der Abschlussarbeiten weiterhin Unterricht. Die Durchführung der Abschlussarbeiten in Deutsch (Dienstag, 12.5.2020) Englisch (Donnerstag, 14.5.2020) und Mathematik (Dienstag, 19.5.2020) hat Vorrang und findet wie angekündigt statt.
Zunächst kommen die Klassen 9 dann ab nächster Woche zum Präsenzunterricht wieder in die Schule. Hierfür wird jede 9. Klasse in zwei Gruppen geteilt. Gruppe 1 kommt am Dienstag (12.05.2020) und Donnerstag (14.05.2020) und Gruppe 2 am Mittwoch (13.05.2020) und Freitag (15.05.2020) zum Unterricht in die Schule. Die genaue Gruppenzuteilung wird durch die Klassenleitungen in Kürze mitgeteilt. Zur Einhaltung der Hygienevorschriften können nicht mehrere Lerngruppen nacheinander in demselben Raum unterrichtet werden, daher sind bitte die Räume und Eingänge für den jeweiligen Tag zu beachten.
Aus Gründen des Infektionsschutzes sollen in der Sekundarstufe I feste und permanente Lerngruppen gebildet werden (z.B. unter derzeitigem Verzicht auf äußere Fachleistungsdifferenzierung und Wahlpflichtkurse mit Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen, also keine WP I-Kurse, Religions- /PP-Gruppen, Ergänzungsstunden oder Arbeitsgemeinschaften).
Der Präsenzunterricht soll in den kommenden Wochen auch dazu dienen, den wichtigen Beziehungskontakt zwischen Schülerinnen und Schüler und Lehrkräften zu sichern und damit auf die jeweiligen Bedürfnisse der Schülergruppen in den Zeiten von Corona einzugehen. Zudem soll er dazu beizutragen, die Möglichkeiten eines Lernens auf Distanz zu verbessern und entsprechende Grundlagen dafür zu optimieren.
Angesichts der für dieses Schuljahr geänderten schulrechtlichen Grundlagen soll auf Klassenarbeiten weitgehend verzichtet und stattdessen anderen Wegen der Leistungsbeurteilung der Vorrang gegeben werden. Einzige Ausnahme bilden hier die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die an die Stelle der landeseinheitlich gestellten Aufgaben im Abschlussverfahren zum Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und zum mittleren Schulabschluss geschrieben werden.
Die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 wird aufrechterhalten.
Den genauen Stundenplan für die Klassen 9 und 10 finden Sie / im Laufe des Freitages auf unserer Homepage.
Informationen zur Wiedereingliederung der anderen Jahrgänge in den Schulbetrieb geben wir in Kürze.