Elternbrief zum Schulbetrieb ab 22.02.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab dem kommenden Montag, 22. Februar, kehren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 in den Präsenzunterricht der Schule zurück. Wir werden in den nächsten zwei Wochen nach dem folgenden Plan verfahren:

  • Wir unterrichten halbe Klassen mit wöchentlichem Wechselrhythmus. Wechselunterricht bezeichnet dabei die Aufteilung von Lerngruppen in konstante Schülergruppen, die im rhythmisierten Wechsel mit anderen Schülergruppen zu unterschiedlichen Zeiten in Präsenz und Distanz unterrichtet werden. Jede Gruppe wird eine Woche in Präsenz unterrichtet und verbringt die darauffolgende Woche in Distanz. Der Unterricht in den Gruppen findet nach dem aktuellen Stundenplan statt.
  • Die Schülerinnen und Schüler, die nicht im Präsenzunterricht sind, arbeiten in der Zeit verpflichtend zuhause im Distanzunterricht.
  • Die Klassenleitungen teilen ihren Schülerinnen und Schülern mit, in welcher Gruppe diese sind und wann sie im Präsenzunterricht sind.
  • Die WPI-Kurse finden in der Regel nach wie vor in Distanz statt, da wir die Gruppen nicht mischen dürfen. Lediglich die Fächer Physik und Informatik werden im Klassenverband in Präsenzform unterrichtet. 
  • Religion / Praktische Philosophie sowie die Arbeitsgemeinschaften (WP II-Kurse) finden ebenfalls aufgrund des Verbots einer Gruppenmischung in Distanz statt.
  • Innerhalb des Sportunterrichts ist bei gutem Wetter ein Bewegungsangebot im Freien nach Ermessen der Sportlehrer möglich. Umkleidemöglichkeiten können jedoch nicht genutzt werden.
  • Die neuen Stundenpläne sind / werden durch die Klassenleitungen mitgeteilt.

Weitere Überlegungen:

Grundsätzlich läuft das verpflichtende Distanzlernen für die anderen Jahrgänge weiter. Zusätzlich zum Unterricht müssen wir die Aufsichten und Vertretungsbereitschaften organisieren. Außerdem läuft die Notbetreuung für Klasse 5/6 weiter und das Angebot des Distanzlernens in der Schule unter Aufsicht.

Diese Umstände führen dazu, dass die Lehrerinnen und Lehrer ggf. nicht mehr in dem Umfang wie bisher z.B. Videokonferenzen durchführen können. Wir bitten um Verständnis.

Ich freue mich darauf, dass wir wieder starten. Ich bitte aber dennoch alle Beteiligten darum, Kontakte weiterhin zu minimieren. Dazu zählen großzügige Abstände und das Tragen von Masken. Wir möchten unsere Schülerschaft darum bitten, im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung ausschließlich medizinische Masken zu tragen.

Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

André Bartel

(Schulleiter)