Elternbrief zum (möglichen) Distanzlernen ab 14.12.2020

Liebe Eltern,

mit einer Schulmail vom heutigen Tage teilte uns das Schulministerium mit, dass in Nordrhein-Westfalen ab dem 14. Dezember die Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler an den Schulen aufgehoben ist. Dies bedeutet bei uns, dass bei den Jahrgangsstufen 5 bis 7 die Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können. In den Jahrgangsstufen 8 bis 10 wird der Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten aus den Jahrgangsstufen 5-7 den Klassenleitungen gegenüber schriftlich über die Kommunikationsplattform Sdui an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 5 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause über unsere Lernplattform LogineoNRW-LMS gilt für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

Unabdingbar angesetzte Klassenarbeiten aller Jahrgangsstufen in der kommenden Woche werden geschrieben. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler müssen für den Zeitraum der Klassenarbeit in die Schule kommen. Im Sinne des Infektionsschutzes werden die Klassen in dieser Zeit geteilt. Eine Übersicht der anstehenden Klassenarbeiten werden wir am Sonntagabend auf der Homepage unserer Schule veröffentlichen.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Eltern aus der Jahrgangsstufe 5 und 6, die für diese beiden Tage eine Notbetreuung brauchen, melden dies bitte bis zum kommenden Freitag, 17. Dezember, bei den Klassenleitungen.

André Bartel
Schulleiter

Lesen macht Spaß – die Sieger des Vorlesewettbewerbs beweisen es!

Am Dienstag, den 8.12.2020 trafen sich die Klassensieger der 6. Klassen der Freiherr-vom-Stein-Schule, um gegeneinander im Vorlesewettbewerb anzutreten. Unter den gespitzen Ohren der Jury – bestehend aus den Lehrerinnen und Lehrern Frau Haberer, Frau Best, Frau Aldenkirchs und Herrn Hagemann, traten Blair Joy und Ela (aus der 6a), Mia-Sophie und Yigit (je 6b), Liya und Paula (je 6c) und Samira und Nisa-Nur (je 6d) gegeneinander an. Den Zuhörern und der Jury bot sich dabei eine interessante Abwechslung an Literatur: Mit Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur, wie auch mit aktuellen Büchern wussten die Vorlesenden zu überzeugen. Zum Beispiel wurde aus Harry Potter, Gregs Tagebuch oder Abenteuer in der Megaworld vorgelesen.

Alle Klassensieger hatten sich gut vorbereitet und die Klassen 6a,b,c und d können wirklich stolz auf ihre Vertreter sein. Gewinnen kann jedoch bekanntlich nur eine(r). Schließlich setzte sich Paula (6b) zusammen mit der zweiten Siegerin Samira (6d) durch. Damit ist Paula erste Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der Freiherr-vom-Stein-Schule. Sie darf sich jetzt mit den Siegern anderer Krefelder Schulen messen und wir alle drücken ihr dafür die Daumen!

Wir gratulieren allen Klassensiegern und besonders Paula und Samira, herzlichen Glückwunsch! Ein Dankeschön gebührt auch Frau Haberer, die den Lesewettbewerb organisiert hat.

(Artikel: Hagemann)