Elternbrief zum (möglichen) Distanzlernen ab 14.12.2020

Liebe Eltern,

mit einer Schulmail vom heutigen Tage teilte uns das Schulministerium mit, dass in Nordrhein-Westfalen ab dem 14. Dezember die Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler an den Schulen aufgehoben ist. Dies bedeutet bei uns, dass bei den Jahrgangsstufen 5 bis 7 die Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können. In den Jahrgangsstufen 8 bis 10 wird der Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten aus den Jahrgangsstufen 5-7 den Klassenleitungen gegenüber schriftlich über die Kommunikationsplattform Sdui an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 5 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause über unsere Lernplattform LogineoNRW-LMS gilt für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

Unabdingbar angesetzte Klassenarbeiten aller Jahrgangsstufen in der kommenden Woche werden geschrieben. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler müssen für den Zeitraum der Klassenarbeit in die Schule kommen. Im Sinne des Infektionsschutzes werden die Klassen in dieser Zeit geteilt. Eine Übersicht der anstehenden Klassenarbeiten werden wir am Sonntagabend auf der Homepage unserer Schule veröffentlichen.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Eltern aus der Jahrgangsstufe 5 und 6, die für diese beiden Tage eine Notbetreuung brauchen, melden dies bitte bis zum kommenden Freitag, 17. Dezember, bei den Klassenleitungen.

André Bartel
Schulleiter

21. und 22. Dezember 2020 sind unterrichtsfrei / Notbetreuung

Liebe Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage. Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens und geeigneter Maßnahmen Kontakte zu reduzieren hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird.

Für die beiden besagten Tage (Montag und Dienstag) ist eine Notbetreuung vorgesehen, soweit hierfür ein Bedarf besteht. An dieser können alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilnehmen, die die Jahrgangsstufen 5 und 6 besuchen und deren Eltern dies bei der Freiherr-vom-Stein Realschule beantragen. Hierzu steht ein Formular auf unserer Schulhomepage zum Download zur Verfügung. Um uns Planungssicherheit zu geben, erbitten wir um Einreichen möglicher Anträge bis Mittwoch, 09. Dezember über die Klassenleitungen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Eine mögliche Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Mit freundlichen Grüßen

André Bartel
Schulleiter