Nun sind sie fertig und bald auch bei uns in der Schule: vier 3D-Drucker

16 Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse nahmen an der AG „3D Druckerbau“ teil. Ermöglicht wurde die AG durch die Zusammenarbeit vom zdi Krefeld mit der Hochschule Niederrhein.

Mit engagierter und kompetenter Unterstützung von vier Studenten haben die Schüler im Maker-Space der Hochschule Niederrhein in Vierer-Gruppen jeweils einen 3D-Drucker für unsere Schule gebaut. Es war eine große Herausforderung, die aber im Team mit toller Unterstützung der Studenten gut gemeistert wurde. Dabei mussten sie zunächst ihre Angst überwinden, Fehler zu machen. Sie lernten viele neue Werkzeuge und Materialien kennen und arbeiteten an ihrer Kompetenz, Bauanleitungen zu verstehen und umsetzen zu können. Zum Schluss mussten die Drucker noch programmiert bzw. eingestellt werden.

Nun ist der 3D-Drucker-Kurs abgeschlossen, doch die Schüler und Schülerinnen haben viele tolle Ideen für den Einsatz der Drucker an unserer Schule. Vor uns liegt nun noch viel Planung und Umsetzung.

Großes Interesse besteht auch, im nächsten Schuljahr an der Hochschule Niederrhein ein Folgeprojekt mit den 3D-Druckern durchzuführen.

Betreut wurde die AG von Frau Rodemerk.

Artikel: Rodemerk

Neuer Chemievorbereitungsraum (Chemiesaal)

Nach ungefähr 40 Jahren wurde der Chemievorbereitungsraum unserer Schule erneuert.

Mitte März , vor den Osterferien, begannen die Umbauarbeiten des Chemievorbereitungsraums und des Chemiesaales. Jetzt ist es beendet.

Vor einiger Zeit hatte ich ein Interview mit Frau Reinelt über die Veränderungen in der Chemie geführt. Mit diesem Artikel werdet ihr auch alles Neue über unsere Chemie erfahren.

Im Unterrichtsraum wurden die Wände gestrichen und die Decke wurde erneuert.  Die neue Decke ist eine Schallschutzdecke. Dank ihr wird es künftig nicht mehr so viel im Raum schallen. Die Lampen in den Decken wurden unter anderem auch erneuert. Das Licht ist jetzt dem Tageslicht viel ähnlicher. Es wurde auch eine Abzugsanlage, die von beiden Seiten bedient werden kann in der Wand zum Unterrichtsraum eingebaut. ,,Auf diese neue Anlage warten wir schon seit 35 Jahren.“, sagte mir Frau Reinelt. Wegen dieser Neuanschaffung können Experimente (hinter dem Glas) den Schülern gezeigt werden, die ohne diese Abzugsanlage gar nicht möglich wären.

IMG-20180710-WA0007

Die meisten Veränderungen gab es aber im Vorbereitungsraum der Chemie. Die Schränke wurden durch neue Schränke mit Sicherheitsglas erneuert. Auch sind diese wegen der darin aufbewahrten Gefahrenstoffe abschließbar. Zusätzlich bekam der Vorbereitungsraum einige Schränke mit jeweils einem Abzug. Im Vorbereitungsraum gibt es jetzt auch vier neue Arbeitsplätze.

IMG-20180710-WA0003IMG-20180710-WA0006

Artikel: Jennifer Pych

 

Rheinhafen Krefeld als Zukunftschance

Der Rheinhafen in Krefeld beherbergt einige Firmen, die hauptsächlich im Bereich der Chemie tätig sind. Die von der Aktion „Deine Chance für die Zukunft“ organisierte Veranstaltung vom 15.März 2018 richtete sich an Krefelder Schülerinnen und Schüler, die Spaß an den naturwissenschaftlichen Berufen haben. Wir bekamen einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungen und Berufsfelder. Die Veranstaltung wurde in einer der Hallen am Rheinhafen abgehalten, die zu der der Firma Alberdingk Boley gehören. In der Halle hatten die Firmen 17 Stände aufgebaut. Es gab verschiedene Stationen zum Mitmachen und um die Firmen besser kennen zu lernen. Einen kleinen Imbiss für die Schülerinnen und Schüler gab es netterweise auch.

Uns hat der Tag am Rheinhafen sehr gut gefallen. Wir haben viele neue Kontaktdaten von einigen interessanten Firmen bekommen. Bei vielen dieser Firmen gibt es die Möglichkeit ein Tagespraktikum zu absolvieren.

Artikel: Nicolás Horn Ruiz Klasse 8a.