Elternbrief vom Schulleiter zum Brandfall

Sehr geehrte Eltern,

ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr 2018 und hoffe, Sie hatten eine schöne Weihnachtszeit.

Leider muss ich Ihnen hiermit mitteilen, dass das Jahr 2017 keinen wohlwollenden Abschluss fand. In den Weihnachtsferien wurde in unserer Schule eingebrochen und ein Brand gelegt.

Durch den Brand in dem hinteren Gebäudeteil (ehemalige Förderschule) der Freiherr-vom-Stein-Schule sind viele Räume bis auf weiteres nicht nutzbar. Der Keller ist zu einem großen Teil völlig ausgebrannt.  Die Stadt Krefeld hat bereits im vergangenen Jahr erhebliche Raumsanierungen durchgeführt, die aber noch nicht zum Abschluss gekommen sind. Diese Maßnahmen werden jetzt mit Nachdruck vorangetrieben. Sie reichen dennoch nicht aus, um den derzeitigen Verlust an Räumen auszugleichen.

Es wird daher zu einigen organisatorischen Beeinträchtigungen kommen. Besonders betroffen ist unser Partner, der die Über-Mittags-Betreuung organisiert. Es wird daher für die ersten Tage dringend Ihre Mitwirkung  benötigt. Ihre Kinder, die dort bisher betreut wurden, sollten soweit möglich nach Unterrichtsende nach Hause gehen. Aufgrund der Hygieneauflagen ist es derzeit nicht möglich Ihre Kinder mit einem Mittagessen zu versorgen. Daher bitten wir Sie Ihren Kindern Verpflegung mitzugeben. Die Stadt prüft in den nächsten Tagen, ob die Küche im Hauptgebäude den hygienischen Voraussetzungen für die Essensausgabe entspricht.

Die Stadt Krefeld und die Schule arbeiten an Lösungen, die den regulären Unterrichtsbetrieb auch kurzfristig sicherstellen. Dadurch können alle Schülerinnen und Schüler ab dem ersten Schultag unterrichtet werden.

Besonders bedauerlich ist es, dass durch die Zerstörungen insbesondere die Sportvereine langfristig betroffen sind. Auch hier sucht die Stadt nach Lösungen, die das Vereinsleben ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Andre´ Bartel

Schulleiter


Freiherr-vom-Stein-Schule

Städt. Realschule der Stadt Krefeld

Von-Ketteler-Str. 31, 47807 Krefeld

Tel.: (02151) 37490, Fax. 3749125

 

Musikalischer Weihnachtsabend 2017

Am 20.12.2017 fand das Weihnachtskonzert unserer Schule statt.

Kurz vor 19 Uhr versammelten sich die Zuschauer des Konzerts in der Aula. Um 19 Uhr begrüßte Herr Bartel sie und eröffnete den musikalischen Abend.

DSC_0149 (Copy)

Unter der Leitung von Herr Grätz und Herr Kremer spielten die 5.Klässer auf ihren Orchesterinstrumenten Weihnachtslieder. Nach ihnen waren die 6 Klässler dran und am Ende hörten wir noch Weihnachtsmusik der Musik AG. Unter den Weihnachtsliedern befanden sich viele schöne Lieder beispielsweise Feliz Navidad oder Rudolf das kleine Rentier.

DSC_0159 (Copy)

Zwischendurch gab es noch eine kleine Pause. In dieser Pause wurden von unserer Schülerfirma ,,Schwarzmarkt“ viele leckere Kleinigkeiten verkauft, bevor es mit dem Konzert weiter ging.

Wir danken allen, die mitgeholfen haben und hoffen, dass Sie ein frohes Weihnachtsfest hatten.

Artikel: Jennifer Pych

Umweltprojekt war ein voller Erfolg

In der letzten Woche vor den Winterferien fand am Mittwoch, den 20. Dezember das Umweltprojekt unter dem Namen „Upcycle your city“ statt, welches von einer Gruppe Studentinnen und Studenten der Hochschule Niederrhein organisiert und mit der Klasse 6d, betreut durch die Chemie- und Physiklehrerin Frau Rodemerk sowie durch den Klassenlehrer Herr Krätzschmar, durchgeführt wurde. Dieses Projekt wurde, wie auch viele andere Schulprojekte, großzügig durch unseren Schulkooperationspartner Evonik unterstützt.

IMG-20180102-WA0011

Zu Beginn des Projektes versammelten sich die Lernenden der 6d mit ihrem Klassenlehrer Herrn Krätzschmar im Chemieraum, wo sich die Studentengruppe vorstellte, einen kurzen Überblick über den Tagesablauf gab, sowie Clips, welche in eine sehr interessante und informative PowerPoint Präsentation integriert waren, zeigte. Dies weckte sofort das Interesse vieler Schülerinnen und Schüler über das Thema Müll und Umweltschutz, wodurch es zu vielen guten und unterschiedlichen Beiträgen seitens der Lernenden kam: Wie man mit Müll umgehen sollte, wie Müll recycelt wird, wie man sich als Konsument bereits beim Einkaufen verhalten sollte, um nachhaltig wenig Müll zu produzieren, ….

Im Anschluss daran führten die Studentinnen und Studentin mit den Lernenden der Klasse 6d einige kurze und interessante Experimente zum Thema Kunststoffe durch.

Nach einem kräftigen, gemeinsamen Frühstück in der Schulküche, welches durch Evonik bereitgestellt wurde, teilte der Klassenlehrer Herr Krätzschmar seine Klasse in Kleingruppen ein und es wurde nun unter Betreuung der Studentinnen und Studenten im nahen Umfeld der Freiherr-vom-Stein-Realschule Müll mit entsprechender Schutzkleidung gesammelt, was auch von einigen Anwohnern positiv bestaunt wurde. Durch dieses Müllsammeln wurde allen Beteiligten deutlich gemacht, wie viel Müll, hauptsächlich bestehend aus Kunststoffen und somit durch die Umwelt nicht abbaubar, in unserer Natur versteckt ist und diese nachhaltig verschmutzt.

Im Anschluss an die Müllsammelaktion gab es abschließend eine kurze Reflexion über die Themen „Müll, Kunststoffe und Nachhaltigkeit“, welche alle Lernenden der Klasse 6d anhand eines Fragebogens beantworten sollten. Zuletzt gab es erneut einige großzügige Snacks – bereitgestellt durch Evonik – was diesen tollen Projekttag abrundete.

An dieser Stelle bedankt sich die Klasse 6d mit ihrem Klassenlehrer Herrn Krätzschmar für dieses sehr interessante und lehrreiche Projekt, einer sehr guten Organisation und reibungslosen Durchführung bei den beteiligten Studentinnen und Studenten der Hochschule Niederrhein sowie natürlich bei der Firma Evonik, die dieses Projekt sehr großzügig u. a. durch hervorragende Getränke und Speisen unterstützte.

Artikel: Herr Krätzschmar

IMG-20180102-WA0001

Auch die WZ vom Freitag, den 22.12.2017 berichtete über das Projekt:

Bericht WZ vom 22.12.17 als pdf-Datei

DSC_2115