Streitschlichter

Die Streitschlichter AG ist eine der vier AGs, die zwei Jahre geht, das heißt sie geht über die neunte und zehnte Klasse. In der neunten, also im ersten Jahr, lernt man das Grundwissen über die Streitschlichtung, das man braucht. Es werden Rollenspiele gespielt, die auf eine Schlichtung vorbereiten. Man lernt außerdem auch Gefühle einzuschätzen und sie anhand von Mimik und Gestik zu erkennen. Während der zweijährigen Ausbildung nimmt man an einem Blogseminar teil, in welchem die Grundlagen des Schlichtungsgespräches vermittelt werden. Im zweiten Jahr fängt man dann an, Streit zwischen Schülern zu schlichten. Dafür sind die Vorarbeiten aus der neunten sehr wichtig, denn man muss jetzt an einem echten Konflikt arbeiten. Man hilft den Schülern, ihre Streitigkeiten „aus der Welt zu schaffen“ und eine normale Atmosphäre zu schaffen. Außerdem arbeiten die Streitschlichter der zehnten und der neunten bei Veranstaltungen der Schule meist zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Die Streitschlichter sind ein wichtiger Teil der Schule, weil sie dafür sorgen, dass weniger Streit an der Schule existiert.

Laura Steffenhagen